zurück zum Heiligenkalender



Seliger Johannes von Fiesole
(Fra Angelico)


Gedenktag:

Biographie:

Stand:

Kanonisation:


Patronat:
18. Februar - nicht gebotener Gedenktag

* um 1400, 18. Februar 1455

Ordenspriester

Seliggesprochen durch Papst Johannes Paul II. am 3. Oktober 1982

der christlichen Künstler

Johannes, um 1400 in Vicchio bei Florenz geboren, erlernte in seiner Jugend das Malerhandwerk. Mit seinem Bruder Benedikt trat er in das dominikanische Reformkloster in Fiesole ein. Dort und in San Marco leitete ihn der heilige Antonin zum geistlichen Leben an. Auch nach seiner Priesterweihe predigte er vor allem durch seine religiös verinnerlichte Malerei, die ihm den Beinamen "Fra Angelico" eintrug. Papst Eugen IV. und Papst Nikolaus V. wurden auf sein künstlerisches Schaffen aufmerksam und holten ihn nach Rom. Hier und in vielen Orten Mittelitaliens schmückte er Klöster und Kirchen mit seinen Bildern.

Johannes starb am 18. Februar 1455 in Rom. Papst Johannes Paul II. gestattete seine Verehrung am 3. Oktober 1982 und erklärte ihn zum Patron der Künstler.







© Dominikaner-Provinz Teutonia e. V.