zurück zum Heiligenkalender



Selige Diana von Andaló


Gedenktag:

Biographie:

Stand:

Kanonisation:


Attribute:
8. Juni - nicht gebotener Gedenktag

* um 1200, 10. Juni 1236

Jungfrau, Ordensfrau

Seliggesprochen durch Papst Leo XIII. am 8. August 1888

Dominikanerhabit und Lilie

Diana von Andalo wurde um 1200 geboren. Als die Predigerbrüder 1219 nach Bologna kamen, bat sie ihren Großvater, den Brüdern zu helfen, und dieser schenkte ihnen ein Grundstück in der Nähe der Rechtsschule der Universität. Ihrem Wunsch, als Nonne an der Predigt der Brüder teilzunehmen, widersetzte sich ihre Familie mit allen Mitteln. Erst Jordan von Sachsen gelang es, die Familie umzustimmen.

1223 gründete Diana von Andalo das Kloster St. Agnes in Bologna. Mit vier jungen Frauen legte sie die feierlichen Gelübde in die Hände des Ordensmeisters ab. Sie unterstützten die Verkündigung der Brüder durch ihr Gebet, vor allem für die Mission und den Ordensnachwuchs.

Es sind fünfzig Briefe erhalten, die Jordan von Sachsen an Diana und das Kloster St. Agnes schrieb: eine kostbare Korrespondenz, denn sie enthält viele Informationen über die Ausbreitung des Ordens; eine bewundernswerte Korrespondenz wegen der wertvollen Ratschläge und der herzlichen Zuneigung. Diese Anleitung durch Briefe ist ein Dokument, wodurch wir die Spiritualität der Anfangszeit des Ordens kennenlernen können. Es ist eines der schönsten Zeugnisse der Liebe und Verbundenheit zwischen den Brüdern und den Schwestern im Orden.

Diana starb am 10. Juni 1236. Papst Leo XIII. bestätigte am 8. August 1888 ihre Verehrung.







© Dominikaner-Provinz Teutonia e. V.