zurück zum Heiligenkalender



Heilige Maria Magdalena


Gedenktag:

Biographie:

Stand:

Attribute:


Patronat:
22. Juli - gebotener Gedenktag

*um 1, Mitte des 1. Jahrhunderts

Jüngerin Jesu

unter dem Kreuz, Salbgefäß, als Büßerin,
Geißel, mit Musikinstrumenten

der Frauen, reuigen Sünderinnen und Verführten; der Kinder, die schwer gehen lernen; der Schüler und Studenten, Gefangenen; der Handschuhmacher, Wollweber, Kammmacher, Friseure, Salbenmischer, Bleigießer, Parfüm- und Puderhersteller, Winzer, Weinhändler, Böttcher; gegen Augenleiden, Gewitter und Ungeziefer

Maria von Magdala, vom Herrn geheilt, folgte Jesus Christus nach und diente ihm voll Liebe. Mit Maria, der Mutter Jesu, und dem Lieblingsjünger Johannes stand sie unter dem Kreuz und floh nicht. Der Auferstandene erschien ihr am Ostermorgen und trug ihr auf, seine Auferstehung den Jüngern zu verkünden. Im Predigerorden wurde sie seit den ältesten Zeiten als "Apostolin der Apostel" und Vorbild für den Dienst der Verkündigung besonders verehrt. Die Brüder und Schwestern des hl. Dominikus rufen die Büßerin und Sendbotin des auferstandenen Herrn als Schutzpatronin an.







© Dominikaner-Provinz Teutonia e. V.