zurück zum Heiligenkalender



Heilige Ignatius Delgado, Vinzenz Le Quang,
Dominikus Pham Trong Kham u. Gefährten

Märtyrer in Vietnam

Gedenktag:

Biographie:



Stand:



Kanonisation:
24. November - gebotener Gedenktag

Hl. Ignatius Delgado, * 1762, 1838
Vinzenz Le Quang Liem a Pace, 1738
Dominikus Pham Trong Kham, Terziar, 1859

Hl. Ignatius Delgado, Bischof
Vinzenz Le Quang Liem a Pace, Ordenspriester
Dominikus Pham Trong Kham, Terziar

Heiliggesprochen durch Papst Johannes Paul II. am 19. Juni 1988

Im 18. und 19. Jahrhundert gaben 117 Märtyrer, deren Gedächtnis wir heute feiern, in Tongking (Vietnam) ihr Leben für Christus hin. 96 waren Vietnamesen, elf Spanier, zehn Franzosen. 58 waren Mitglieder des Pariser Missionsseminars, die übrigen 59 gehörten der dominikanischen Familie an. 1745 starben Franziskus Gil de Federich und Matthäus Alonso de Leciniana den Martertod. Ihr Schicksal teilten 1773 Bischof Hyazinth Castaneda und Vinzenz Le Quang Liem de Pace.

1838 und in den folgenden Jahren wurden die Bischöfe Ignatius Clemens Delgado und Dominikus Henares, der Priester Josef Fernandez und zwanzig einheimische Ordenspriester und Terziaren zusammen mit anderen Gefährten gefoltert und getötet.

1861 starben die Bischöfe Valentin Berrio Ochoa und Hieronymus Hermosilla zusammen mit dem einheimischen Katechisten Josef Khang und dem spanischen Priester Petrus Almato den Tod als Märtyrer. In den Jahren 1857-1862 besiegelten die Bischöfe Josef Maria Diaz Sanjurjo und sein Nachfolger Bischof Melchior Garcia Sampedro, der Terziar Dominikus Pham Trong An Kham und weitere zweiundzwanzig Gefährten ihren Glauben an Christus, den Erlöser der Welt, mit ihrem Blut.

Papst Johannes Paul II. hat diese vietnamesischen Märtyrer 1988 heilig gesprochen.







© Dominikaner-Provinz Teutonia e. V.